22.11.2018

Auf zur neuen Satzung

Liebe Gartenfreunde*innen, 


die von der Jahresmitgliederversammlung 2018 beauftragte Arbeitsgruppe hat sich in mehreren Sitzungen mit der Neufassung der Satzung beschäftigt und legt hiermit das Ergebnis zur weiteren Beschlussfassung vor. Verbesserungen, Änderungen und Ergänzungen durch Mitglieder des Vereins sind erwünscht.

Diese Neufassung orientiert sich:

  • am Leitfaden zum Vereinsrecht
    des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz voSeptember 2016
  • an der Mustersatzung
    des Landesverband Schleswig-Holstein der Gartenfreunde e. V. (Ausgabe 2018)
  • an der Satzung deKleingärtnerverein Kiel-Holtenau e. V. in der Fassung von März 2018

Wesentliche Änderungen:

  • Der gesamte Satzungstext wurde inhaltlich und redaktionell überarbeitet.
  • Am Anfang der Satzung wurde eine Präambel eingefügt.
  • Die Reihenfolge/Anzahl der Anlagen zur Satzung wurde verändert.
  • Als Anhang zur Satzung findet man jetzt nur noch:
    die Ausschlussordnung und die Geschäftsordnung für Mitgliederversammlungen.
  • Die Gartenordnung gehört nicht mehr zur Satzung. Sie wird von der LHStadt Kiel vertraglich bestimmt und zukünftig durch den erweiterten Vorstand, im Rahmen der zulässigen Ergänzungen, erarbeitet. 
    Eine Mitgliederversammlung muß die Gartenordnung bestätigen.
  • Die Annahme-Erklärung der Satzung entfällt.
    Die schriftliche Anerkennung der Satzung erfolgt beim Antrag auf Mitgliedschaft.
  • Der § 4 Beendigung der Mitgliedschaft wurde erweitert und ergänzt.
  • Der § 8 Die Mitgliederversammlung hier wurden die Fristen (Einladung, Anträge), die Beschlussmehrheiten und die Übertragung des Stimmrechts geändert. 
  • Der § 9 Die Anlagenversammlung wurde in Die Koppelversammlung umbenannt.
  • Ein neuer § 17 Datenschutz wurde in die Satzung aufgenommen.


Der Vorschlag der Arbeitsgruppe für die neue Satzung und die neue Gartenordnung liegen in der Geschäftsstelle zur Einsicht aus.

Die endgültige Beschlussfassung wird bei der 

Jahresmitgliederversammlung am 08.03.2019 erfolgen.

15.10.2018

Gartenabfälle verbrennen? - muss nicht sein!

So nicht!

Gartenordnung Pkt.: 6.3 Verbrennen

Das Verbrennen von getrocknetem Grünschnitt ist in der Zeit 
vom 15.10. bis 15.03. eines jeden Jahres 
und im Rahmen der rechtlichen Vorgaben zulässig. 
Beeinträchtigungen Dritter sind zu vermeiden. 
Das Verbrennen anderer Materialien ist verboten. 

So darf es sein.